Tauchrevier Deutschland im Interview mit "Der Taucherblog"

Es ist die Leidenschaft, die treibt.

Tauchrevier Deutschland – Mario Merkel
Und genau diese Leidenschaft am Tauchen teile ich mit euch. Mein Name ist Mario. Ich lebe im wunderschönen Brandenburg mit seinen 3000 Gewässern und bin stolzer  Familienvater von drei erwachsenen Kindern und mittlerweile Opa.

Die Natur in ihrer Gesamtheit, ihre Vielfalt und Einzigartigkeit, die großen und kleinen Wunder faszinieren und begeistern mich schon seit meiner Kindheit. Dabei entfaltet das Wasser eine besondere Anziehungskraft. Wer von euch träumt nicht von einer Unterwasserexpedition mit dem legendären Jaques-Yves Cousteau auf seiner Calypso? Alle Unterwasserdokumentationen habe ich verschlungen.

Umsomehr bin ich selbst verwundert, dass ich mir eigentlich recht spät den Traum vom Tauchen erfüllt habe. Aber ich tat’s. 2006, während eines Mallorca-Urlaubes, wurde ich gemeinsam mit meine beiden Söhnen Taucher. Nach all den Ausbildungsstrapazen kann ich mich noch sehr gut an den unglaublichen Blick ins tiefe Blau beim ersten TG erinnern. Ich war regelrecht hypnotisiert. Kennt ihr das?

Es dauerte allerdings weitere 4 Jahre bis ich den Zugang zu unseren heimischen Gewässern fand und aktiv tauche. Doch seit diesem Tag hat es mich gepackt, bin ich infiziert. Nun wollte ich es wissen. Wie funktioniert das mit dem Tauchen eigentlich richtig? Was passiert mit mir dort unter Wasser? Bei den Ausbildungen zum AOWD, Rescue Diver und Divemaster erfuhr ich sehr viel über die Tauchphysik und die Tauchphysiologie. Ich las Bücher, Dokumentationen und ganz wichtig, tauschte mich mit vielen Tauchern aus. Ja, und ich tauchte und tauchte. Jedes Wasser war willkommen. Anfänglich noch stark mit mir selbst beschäftigt, begann ich später das Sehen unter Wasser, erst die großen Fische und dann die vielen, kleinen Dinge. Ich war so begeistert und begann wider meiner festen Absicht mit dem Fotografieren. Seither halte ich meine Erlebnisse mit meiner kleinen kompakten Sealife, die ich in diesem Jahr gegen eine  Olympus im Nauticamgehäuse tauschte, fest und teile sie mit euch.

Tauchrevier Deutschland in Aktion

 

Das Projekt „Tauchrevier Deutschland“ in 2012 wurde gestartet.

Taucherisch entwickelte ich mich weiter. Das Höhlentauchen wurde populär und der Drang nach anspruchsvolleren Tauchgängen wurde größer. Wracks ausserhalb der Tiefen des Sporttauchens lockten. In den nächsten Jahren erschloß ich mir die Möglichkeiten des Technischen Tauchens. Mittlerweile habe ich über 150 einheimische Seen, Flüsse, Steinbrüche, Weiher und Kiesgruben des Tauchreviers Deutschland betaucht.
Tauchrevier Deutschland – Mario Merkel

Tauchrevier Deutschland im Netz

Wenn ihr Lust habt, mich zu kontaktieren. Nur zu. Ich freu‘ mich drauf.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht

Nachttauchen im heimischen See

Nachttauchen Sommer 2017 Das Tauchen in unseren

11. September 2017 read more

2017 Tauchen in den Fernstein Seen

07/2017, Tauchen in den Fernstein Seen (Österreich

1. August 2017 read more

Archiv

Kontakt:

Mario Merkel, Tauchrevier Deutschland

buddy [at] tauchrevierdeutschland.de